Moderne Heizungsanlagen sparen Kosten und schonen die Umwelt.

Durch die Energiekrise haben die Themen Heizen und Energieverbrauch an Bedeutung und Relevanz gewonnen. Eine Modernisierung der Anlage kann nicht nur Kosten sparen, sondern ist auch eine nachhaltige und zukunftsorientierte Lösung. 

Die optimale Lösung für Ihre Bedürfnisse.

Jede Heizung besteht aus optimal aufeinander abgestimmten Komponenten für Ihre individuellen Bedürfnisse. Wir helfen Ihnen dabei, die optimale Lösung für Ihr Zuhause zu finden.

Welche Arten von Heizsystemen gibt es?

Wärmepumpe
Die Wärmepumpe funktioniert ähnlich wie ein Kühlschrank und nutzt die Energie aus der Umwelt. Außen wird über einen Verdampfer Wärme an einen Kältekreislauf übertragen. Ein Kompressor verdichtet das Gas und es wird wärmer. Am Kondensator wird die gewonnene Wärme dann ans Heizwasser abgegeben. Die Wärme kann auf drei verschiedene Arten aus der Umwelt gewonnen werden.
Pelletheizung
Die Pelletheizung arbeitet mit gepressten Holzpellets. Durch die einheitliche Form ist die Verbrennung nicht nur sauber und effizient, sondern die Pellets werden auch automatisch in den Brennkessel befördert. Die gewonnene Wärme wird dann in das Heizwassersystem geführt und sorgt für Wärme im ganzen Haus.
Brennstoffzelle
In der Brennstoffzelle werden Wasserstoff und Sauerstoff aus der Luft zur chemischen Reaktion gebracht. Dabei entstehen elektrische und thermische Energie. So wird Ihr Zuhause nicht nur mit Strom, sondern auch mit wohliger Wärme versorgt. Der Wasserstoff wird dabei direkt in der Anlage aus Erdgas gewonnen.
Blockheizkraftwerk
Die Pelletheizung arbeitet mit gepressten Holzpellets. Durch die einheitliche Form ist die Verbrennung nicht nur sauber und effizient, sondern die Pellets werden auch automatisch in den Brennkessel befördert. Die gewonnene Wärme wird dann in das Heizwassersystem geführt und sorgt für Wärme im ganzen Haus.
Solarzellen und Photovoltaik
Das Hauptmerkmal von Solarthermie und Photovoltaik-Anlagen sind die Sonnenkollektoren. Über sie wird über ein sogenanntes Solarmedium die Wärme der Sonne aufgenommen. Über ein Leitungssystem und einen Wärmetauscher wird Wasser in einem Speicher erwärmt. Dieses wird dann als Trinkwasser und für die Heizungsunterstützung genutzt.
Gasheizung
Gasheizungen gibt es schon sehr lange, und sie werden kontinuierlich weiterentwickelt und verbessert. Das Prinzip ist aber immer das gleiche geblieben. In einem Heizkessel wird eine errechnete Menge Gas verbrannt, und die entstehende Verbrennungshitze wird genutzt, um einen Wasserspeicher zu erwärmen. Die Wärme wird anschließend für das Trinkwasser und die Heizung genutzt.
Ölheizung
Um Wärmeenergie zu gewinnen, wird eine kleine Menge an Öl in den Heizkessel geführt und zerstäubt. Das Luft-Öl-Gemisch wird gezündet, verbrennt sauber und erwärmt einen Wasserspeicher. Dieser wärmt dann Trink- und Heizwasser.

Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin.

Weitere Leistungen